Eltern–Kind-Gruppen

Die Zielgruppe der Teilnehmenden für die Eltern-Kind-Gruppen sind Eltern mit Kindern von etwa ein bis drei Jahren. Die einzelnen altersspezifischen Gruppen treffen sich in der Regel einmal in der Woche vormittags für eineinhalb Stunden im Jugendkeller der Kirchengemeinde. Die Gruppe wird von einer Mutter oder einem Vater ehrenamtlich geleitet.

Jede Gruppe entwickelt ihre eigene Form. Dabei gibt es jedoch in allen Gruppen Gemeinsamkeiten, die sich bewährt haben: gemeinsamer Anfang mit Sing- und Kreisspielen, ein gemeinsamer Kreis zum Abschluss, freies Spiel der Kinder und Möglichkeit des Gespräches der Eltern miteinander sowie gemeinsame Programmpunkte, die sich an den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Kinder orientieren.

Eltern lernen mit und von ihren Kindern neu zu sehen, zu hören, zu fühlen, zu singen, zu experimentieren, zu tanzen und zu lachen. Die Eltern-Kind-Gruppen ermöglichen den Eltern und Kindern eine andere Form des zusammen seins, dabei ist es ganz wichtig, dass es zu keinem leistungsorientierten Druck in der Gruppe kommt. Die Teilnahme an einer Eltern-Kind-Gruppe ist an keine Konfession gebunden und kostenfrei. Für alle Eltern-Kind-Gruppen und "DieRasselbande“ gibt es vierteljährlich einen Gottesdienst, sowie gemeinsame Aktivitäten im Frühjahr und im Herbst.

Weitere Informationen (Termine der einzelnen Gruppen) bei der Jugendleiterin Kerstin Poppinga [Kontakt].