Ein Tag bei uns

Der Tag der Kinder wird durch den Tagesablauf strukturiert, die Mahlzeiten setzen Eckpunkte, die großen Zeitblöcke zwischen den Mahlzeiten werden in der Hauptsache durch Freispiel, gelenkten Angebote und die Therapien gefüllt.

Unser Tagesablauf:
07.00 bis 09.00 Uhr Ankommen der Kinder.
09.00 bis 09.30 Uhr Bio-Frühstück in den Gruppen
09.30 bis 12.30 Uhr Freispiel, geleitete Angebote und Zeit für Therapien
11.45 bis 12.30 Uhr Regelkinder werden abgeholt
12.00 bis 13.00 Uhr Mittagessen in den Gruppen
13.00 bis 14.00 Uhr ruhige Angebote in der Mittagszeit
14.00 Uhr               Regelkinder kommen zu Nachmittagsaktivitäten
14.00 bis 17.00 Uhr Freispiel, geleitete Angebote und Zeit für Therapien
14.00 bis 14.30 Uhr Nachmittagssnack
16.00 bis 17.00 Uhr Kinder werden abgeholt

Mahlzeiten

Wichtiges Element im Tagesablauf sind die Mahlzeiten. Nicht nur das Essen selber ist dabei von Bedeutung. Auch das beim gemeinsamen Essen entstehende Gemeinschaftsgefühl, das Tischgebet und das Abwaschen der eigenen Teller nach dem Essen sind für die Kinder wichtige Bestandteile ihres Tages.

Das Frühstück besteht für die Kinder aus Produkten vom Biobauern und stellt den strukturierenden Beginn der Angebote in den Gruppen dar.

Das Mittagessen wird in unserer Küche frisch zubereitet und in den Gruppenräumen gegessen.

Der abwechslungsreiche kleine „Nachmittagssnack“ ist für die Kinder ein fester Bestandteil des Nachmittags.

Therapien

Wir bieten in Kooperation mit der Frühförderstelle des Kreises Kleve für Kinder mit Behinderung diverse therapeutische Angebote an: Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie und heilpädagogische Maßnahmen.

Die enge Verzahnung von therapeutischen Angeboten und den Angeboten in den Gruppen wirkt sich auf die therapeutischen Maßnahmen positiv aus. Befreundete Kinder können in die Therapie einbezogen werden, die Sondersituation Therapie wird für das behinderte Kind und seine Freunde normalisiert.

Freispiel

Eine der zwei Hauptformen der täglichen Angebote ist das Freispiel. Die Kinder suchen sich selber Mitspielende und Spielgeräte und Spielraum. Kreativität, Sozialkompetenz und Lernen von den Anderen sind die großen Vorteile des Freispiels.

In den Gruppen werden je nach Gruppensituation die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Kinder für ihr gemeinsames Spiel neue Impulse bekommen und die Freude am Entdecken, Ausprobieren und Lernen gefördert wird.

In diesem Freiraum kann jedes Kind eigene Ideen, Pläne und Aktivitäten entwickeln und ausprobieren.

Gelenkte Angebote

Neben dem Freispiel sind gelenkte Angebote Teil unseres Alltags. Einzelangebote, Kleingruppen oder die Großgruppe wechseln sich hier je nach Zielrichtung der Angebote ab. Diese Angebote wurden im Rahmen der pädagogischen Planung vorbereitet und sind breit gefächert und beinhalten Aktionen unterschiedlicher Art.

Wichtig ist, dass die Angebote das Interesse der Kinder wecken und ihnen Freude bereiten, denn nur dadurch erreichen wir, dass Konzentration und Ausdauer kindgerecht gefördert werden.

Zu dieser Angebotsform gehören auch die periodisch wiederkehrenden Angebote, wie der monatliche Waldtag oder das Turnen, sowie besondere Aktionen.