Konzeption

Lisa ist zu groß.
Anna ist zu klein. Daniel ist zu dick. Emil zu dünn.
Fritz ist zu verschlossen. Flora ist zu offen. Cornelia ist zu schön.
Erwin ist zu hässlich. Hans ist zu dumm. Sabina ist zu clever.
Traudel ist zu alt. Theo ist zu jung.
Jeder ist irgendetwas zu viel.
Jeder ist irgendetwas zu wenig.
Jeder ist irgendwie nicht normal.
Ist hier jemand, der ganz normal ist?
Nein, hier ist niemand, der ganz normal ist.
Das ist normal.

 

Der Alltag in der Evangelischen Integrativen Kindertagesstätte Goch wird von vier Leitsätzen bestimmt:

Wir sind eine evangelische Einrichtung

Wir sind ein bunter und lebendiger Teil der Evangelischen Kirchengemeinde Goch.

Grundlage unseres Handelns ist die frohe Botschaft von der Liebe Gottes zu den Menschen. Darum sind bei uns alle Kinder mit ihren einzigartigen Begabungen, Religionen und Nationalitäten willkommen.

Fragen nach Gott und der Welt haben einen selbstverständlichen Platz in unserem Alltag. Wir bereiten die Feste des Kirchenjahres miteinander vor und feiern sie gemeinsam, wir lesen, erzählen und spielen biblische Geschichten, feiern Gottesdienste und beten gemeinsam. Wir leben Nächstenliebe und Respekt zueinander und haben Freude an und Achtung vor Gottes Schöpfung.

Wir sind eine integrative Einrichtung

Das Zusammenleben von Kindern mit und ohne Behinderung wirkt sich prägend auf unsere Kindertagesstätte aus.

Für unsere Kinder wird das Zusammenleben selbstverständlich, sie erkennen auf ganz besondere Art und Weise, dass sie alle einmalig sind, Stärken und Schwächen haben, sich gegenseitig fördern, fordern und unterstützen können und von- und miteinander täglich aufs Neue lernen können.

Neben dem Gruppenleben gibt es für Kinder mit Behinderung speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene, fördernde und fordernde Einzel- sowie Therapieangebote in Kooperation mit der Frühförderstelle des Kreises Kleve-.

Von der Anwesenheit der Therapeutinnen und Therapeuten profitieren alle unsere Kinder.

Wir haben ein ganzheitliches Menschenbild

Grundgedanke unserer Pädagogik ist das ganzheitliche Menschenbild.

Jedes Kind ist einzigartig, einmalig, hat Fähigkeiten und Kompetenzen die es auszeichnen, manches kann ein Kind gut, anderes kann es weniger gut. Wir gehen nicht davon aus „was ein Kind können soll“, sondern wir sehen bewusst, was es kann.

Nur wenn wir jedes Kind so nehmen „wie es ist“, werden wir ihm gerecht und können es optimal fördern.

Wir erfüllen einen Bildungsauftrag

Kinder verbringen einen Großteil ihres Tages in unserer Einrichtung. Unsere Angebote sind deutlich mehr als nur die Betreuung von Kindern, wir erfüllen einen wichtigen und vielfältigen, gesetzlich fixierten Bildungsauftrag.

Unsere spielerisch angelegte Bildungsarbeit, das Wecken von Interesse, das Fördern von Kompetenzen und das Heranführen an neue Dinge sind Grundlage unserer Angebote. Dabei geht es nicht nur um die Vorbereitung der Kinder auf ihre Schulzeit, unser Bildungsauftrag gilt allen Kindern und die Bildungsziele sind für jedes Kind unterschiedlich.

 

Unsere Konzeption [PDF]